Datenschutz Imperial by Alexander Herrmann

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren
personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten
sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen
zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten
Datenschutzerklärung.
Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb erfolgt die
Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit den geltenden europäischen und
nationalen Rechtsvorschriften.

Ihre Einwilligungserklärung(en) können Sie selbstverständlich jederzeit mit Wirkung für die
Zukunft widerrufen. Bitte wenden Sie sich hierfür an den Verantwortlichen.


Die nachfolgende Erklärung gibt einen Überblick darüber, welche Art von Daten erhoben werden,
in welcher Weise diese Daten genutzt und weitergegeben werden, welche Sicherheitsmaßnahmen
wir zum Schutz Ihrer Daten ergreifen und auf welche Art und Weise Sie Auskunft über die uns
gegebenen Informationen erhalten.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen
Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als
Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines
Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S.
lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung
vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener
Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines
berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die
Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so
dient Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der
Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch
den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder
sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung
der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene
Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für
einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Datenerfassung auf dieser Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen
Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich
z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.
Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das
sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des
Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten.
Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer
gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die
Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum
Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an
uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen
Aufsichtsbehörde zu. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die
Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu
entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen
Verordnungsgeber beim Erlass der EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend: „DSGVO“
genannt) verwendet wurden. Die Datenschutzerklärung soll einfach lesbar und verständlich sein.
Um dies zu gewährleisten, werden nachfolgend die wichtigsten Begriffe erläutert:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder
identifizierbare natürliche Person (nachfolgend „betroffene Person“ genannt) beziehen. Als
identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere
mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten,
zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der
physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen
Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren
personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder
jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das
Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das
Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder
eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das
Löschen oder die Vernichtung.

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin
besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche
Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte
bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen,
Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu
analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die
personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer
spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen
Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen
unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder
identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische
Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die
Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke
und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten
vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner
Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere
Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der
personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen
Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags
nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene
Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer
der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die
unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters
befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter
Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer
sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt,
dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht
vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens
erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden.
Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools
verhindern. Detaillierte Informationen zu diesen Tools und über Ihre Widerspruchsmöglichkeiten
finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.


Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen
Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert.
Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten,
Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine
Website generiert werden, handeln. Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der
Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit.
b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres OnlineAngebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner
Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über
Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln
Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen
Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben.
Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die
vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie
erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per EMail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch
Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
Alexander Herrmann
a&e gastronomie GmbH
Marktplatz 2
95339 Wirsberg
Telefon: +49 (0) 91124029955
E-Mail: info@ah-imperial.de
Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit
anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B.
Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.
Verantwortlich für den Datenschutz:
akwiso Datenschutz & Audit
Dieter Grohmann
Beethovenstraße 23
87435 Kempten
Telefon: +49 (0) 831 5124 7030
E-Mail: info@akwiso.de
Internet www.akwiso.de

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte,
wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL -
bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile
des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer
Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an
uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der
Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch
den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder
sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung
der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene
Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für
einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf
unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und
Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung
oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene
Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Cookies

Diese Website verwendet sog. Cookies.
Folgend finden sie eine Liste an Cookies mit Beschreibung, welche verwendet werden.
Cookies sind kleine Textdateien die, sobald Sie eine Webseite besuchen, von einem Webserver an
Ihren Browser gesendet und lokal auf Ihrem Endgerät (PC, Notebook, Tablet, Smartphone usw.)
gespeichert werden und auf Ihrem Computer abgelegt werden und dem Verwender (also uns)
bestimmte Informationen zukommen lassen. Cookies dienen dazu, die Webseite kundenfreundlicher
und sicherer zu gestalten, insbesondere nutzungsbezogene Informationen zu erheben, wie bspw.
Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten und sowie Verhaltensweisen der Seitennutzung.
Cookies richten auf dem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Dieses Cookie enthält
eine charakteristische Zeichenfolge (Sog. Cookie-ID), die eine eindeutige Identifizierung des Browsers
beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Die Eingesetzten Cookies können unter dem Punkt „Cookies“ zu jeder Zeit eingesehen und angepasst
werden.
Cookies bleiben auch dann gespeichert, wenn die Browser-Sitzung beendet wird und können bei
einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Allerdings werden Cookies auf Ihrem
Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle
Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Wenn Sie keine Datenerhebung über Cookies wünschen,
können Sie Ihren Browser über das Menü unter „Einstellungen“ so einstellen, dass Sie über das Setzen
von Cookies informiert werden oder das Setzen von Cookies generell ausschließen oder Cookies auch
einzeln löschen können. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass bei der Deaktivierung von Cookies
die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein kann. Soweit es sich um Session-Cookies handelt,
werden diese ohnehin nach Verlassen der Website automatisch gelöscht werden.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns
anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir bei jedem Aufruf der Website automatisiert
folgende Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners:
• Browsertyp und Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL
• Hostname des zugreifenden Rechners
• Uhrzeit der Serveranfrage
• IP-Adresse
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser
Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. lit. f) DSGVO.
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um
• eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss
die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
• die Inhalte unserer Webseite sowie die Werbung für diese zu optimieren
• die Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik
unserer Webseite zu gewährleisten
• Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung
notwendigen Informationen bereitzustellen
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem
dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer
informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in
diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO vor. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des
Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind – in diesem Falle mit Ende des
Nutzungsvorgangs
Im Fall der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens nach sieben Tagen der Fall. Eine
darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen gelöscht
oder anonymisiert, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles
ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich, weshalb keine
Widerspruchsmöglichkeit besteht.

Newsletter

Wenn Sie von uns Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse
hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet
werden. In einem solchen Fall wird über die Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene
ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet. Rechtsgrundlage für den Versand des
Newsletters ist Art. 7 Abs. 3 UWG.
Ebenso können Sie sich auf unserer Website zur Newsletter Anmeldung registrieren.
Hierzu erheben wir folgende Daten:
• Ggf. Anrede, Titel
• Ggf. Vorname
• Ggf. Nachname
• E-Mail
Zur Vermeidung von missbräuchlichen oder fehlerhaften Mail-Angaben verwenden wir das sog.
Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse
senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass die Mailadresse korrekt ist. Wenn Sie Ihre
Angaben nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach
einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IPAdressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung.
Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die
Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Bestätigungsvorgangs gem. Abs. 2
dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr
erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie Sie den
Erhalt der Newsletter nicht widerrufen.
Sie können jederzeit den Empfang unserer E-Mails abbestellen, indem Sie auf das Feld „Newsletter
abbestellen“ in unseren Newsletter-Abbinder klicken oder indem Sie uns eine Textmitteilung (EMail, Brief oder Fax) an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten senden, woraus ersichtlich
wird, dass Sie unsere Werbemails nicht mehr wünschen.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller
daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung
Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre
Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre
Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher
Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung
(Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit.
f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten
Anfragen haben.
Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur
Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die
Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende
gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
Auf unserer Internetseite sind verschiedene Kontaktformulare vorhanden, welche für die
elektronische Kontaktaufnahme und Buchung folgender Ereignisse genutzt werden können.
Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns
übermittelt und gespeichert.

Feiern & Events:

• Ihre Veranstaltung (Anlass, Datum, Personen)
• Ihre Mitteilung
• Ihre Kontaktdaten (Anrede, Titel, Name, E-Mail, Telefon, Adresse, Land)

Catering:

• Ihre Veranstaltung (Anlass, Datum, Personen)
• Ihre Mitteilung
• Ihre Kontaktdaten (Anrede, Titel, Name, E-Mail, Telefon, Adresse, Land)

Meetings:

• Anrede, Titel
• Name
• E-Mail
• Telefon
• Adresse,
• Land
• Mitteilung
Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgenden Daten gespeichert:
• IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit der Registrierung
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt
und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die
bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten
personenbezogenen Daten gespeichert. Soweit es sich hierbei um Angaben zu
Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie
zudem ein, dass wir Sie gegebenenfalls auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr
Anliegen zu beantworten. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.
Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6
Abs. 1 S. lit. a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer
Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-MailKontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1S. 1 lit. b) DSGVO.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur
Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die Daten aus Ihren E-Mail-Anfragen werden wir
selbstverständlich ausschließlich für den Zweck verwenden, zu dem Sie uns diese bei der
Kontaktierung zur Verfügung stellen. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt an deren
Beantwortung auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die
sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu,
einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer
informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr
erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars
und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige
Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den
Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während
des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach
einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung,
inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind
(Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung
von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme dieser Website (Nutzungsdaten) erheben,
verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme
des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.
Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der
Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Datenübermittlung bei Vertragsschluss für Online-Shops, Händler und Warenversand

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der
Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an die mit der Lieferung der Ware betrauten
Unternehmen oder das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut. Eine weitergehende
Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich
zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu
Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.
Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten
zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
Wenn Sie in unserem Webshop bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich,
dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die wir für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen.
Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere
Angaben sind freiwillig. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns
übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Webshops erhoben:
• Name
• Anschrift (ggf. abweichende Lieferanschrift)
• E-Mail-Adresse
• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Bestellung
Eine Weitergabe der Daten an Dritte nur, wenn die Weitergabe zum Zweck der Vertragsabwicklung
oder zu Abrechnungszwecken bzw. zum Einzug des Entgelts erforderlich ist oder Sie ausdrücklich
eingewilligt haben. Diesbezüglich geben wir lediglich die jeweils erforderlichen Daten weiter.
Die Datenempfänger sind:
• Das jeweilige Liefer-/Versandunternehmen (Weitergabe von Namen und Anschrift)
Inkassofirmen, soweit die Zahlung eingetrieben werden muss (Weitergabe von Namen,
Anschrift, Bestellungdetails)
• Auskunfteien zur Prüfung der Bonität (Weitergabe von Namen, Anschrift, Geburtsdatum
etc.). Die Weitergabe erfolgt in diesem Fall nur, soweit wir bei Bestellungen in Vorleistung
gehen (z.B. Kauf auf Rechnung).
• Die Bank zur Einziehung der Zahlung, soweit die Zahlung via Lastschrift erfolgt

Datenübermittlung bei Vertragsschluss für Dienstleistungen und digitale Inhalte

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der
Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte
Kreditinstitut.
Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der
Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne
ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.
Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten
zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Tischreservierungen (OpenTable)

Wir bedienen uns für Online Reservierungen auf unserer Website, die Daten für Einwohner
Deutschlands von der OpenTable GmbH, Zeil 109, Frankfurt 60313, verarbeitet. OpenTable läuft in
einem Frame auf unserer Webseite, die Daten werden aber zu OpenTable übermittelt.
Wir nutzen dieses Reservierungstool, um unseren Gästen die Möglichkeit zu bieten, online Tische
bei uns zu reservieren.
Informieren Sie sich über die Datenverwendung von OpenTable in deren Datenschutzerklärung
https://www.opentable.de/legal/privacy-policy, oder wenden Sie sich direkt an OpenTable, in der
in deren Datenschutzerklärung angegebenen Adresse / Kontaktmöglichkeit des Verantwortlichen.
Wir erheben die Daten von OpenTable, die notwendig sind für die Online Reservierung. Wir
erheben diese Daten aufgrund unseres wirtschaftlichen Interesses, Online Reservierungen
entgegenzunehmen und durchzuführen aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Die OpenTable GmbH, Zeil 109, Frankfurt 60313, setzt zum Zwecke der Vornahme der Online
Reservierung eines Tisches, ebenfalls Cookies. Informieren Sie sich über die Datenverwendung von
OpenTable in deren Datenschutzerklärung unter https://www.opentable.de/legal/privacy-policy
oder wenden Sie sich direkt an OpenTable unter der in der Datenschutzerklärung angegebenen
Adresse beziehungsweise über die Kontaktmöglichkeit des Verantwortlichen.

Guardo (Gutscheinshop)

Auf dieser Webseite ist Guardo, ein Onlineshop für den Gutscheinwerwerb von der gurado GmbH,
Wittbräucker Str. 32, 44287 Dortmund, Tel.: +49 231 4420510, support@gurado.de, verlinkt.
Die Guardo GmbH tritt in diesem Zusammenhang als Partner auf. Die Verlinkung führt zum
bereitgestellten Onlineshop des Partners. Zur Erbringung der Leistung (hier: der Erwerb von
Gutscheinen für den Verantworlichen und ggf. zur Kontaktaufnahme bei etwaigen Rückfragen zur
Reservierung) werden personenbezogene Daten des Reservierenden (Vor- und Zuname, E-MailAdresse, Telefonnummer sowie ggf. weitere Angaben, sofern von dem Gastronomen für den Erwerb
explizit eingefordert) auf Grundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO von unserem
Partner Guardo erhoben, gespeichert und verarbeitet.
Der Datenerhebung und -speicherung können Sie jederzeit widersprechen, indem Sie eine E-Mail an
den Verantwortlichen senden. Im Anschluss werden wir Ihre personenbezogenen Daten aus dem
System löschen. Für ausführliche Datenschutzhinweise folgen Sie bitte dem
Link: https://site.gurado.de/ueber-uns/datenschutz

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Diese Webseite enthält Links zu externen Seiten. Wir sind für unsere Inhalte selbst verantwortlich.
Für die Inhalte auf externen Links haben wir keinen Einfluss und sind hierfür daher auch nicht
verantwortlich, insbesondere machen wir uns deren Inhalte nicht zu eigen. Sofern Sie auf eine
externe Seite geleitet werden, gilt die dort bereitgestellte Datenschutzerklärung. Soweit Ihnen auf
dieser Seite rechtswidrige Aktivitäten oder Inhalte auffallen, können Sie uns gerne darauf
hinweisen. In diesem Fall werden wir den Inhalt prüfen und entsprechend reagieren (Notice and
take down-Verfahren).

Google Tag Managers

Für unsere Website verwenden wir den Google Tag Manager des Unternehmens Google LLC. Für
den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow
Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Dieser Tag Manager ist eines von
vielen hilfreichen Marketing-Produkten von Google. Über den Google Tag Manager können wir
Code-Abschnitte von diversen Trackingtools, die wir auf unserer Website verwenden, zentral
einbauen und verwalten.
In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Ihnen genauer erklären was der Google Tag Manager
macht, warum wir ihn verwenden und in welcher Form Daten verarbeitet werden.
Der Google Tag Manager ist ein Organisationstool, mit dem wir Website-Tags zentral und über eine
Benutzeroberfläche einbinden und verwalten können. Als Tags bezeichnet man kleine CodeAbschnitte, die beispielsweise Ihre Aktivitäten auf unserer Website aufzeichnen (tracken). Dafür
werden JavaScript-Code-Abschnitte in den Quelltext unserer Seite eingesetzt. Die Tags stammen
oft von google-internen Produkten wie Google Ads oder Google Analytics, aber auch Tags von
anderen Unternehmen können über den Manager eingebunden und verwaltet werden. Solche
Tags übernehmen unterschiedliche Aufgaben. Sie können Browserdaten sammeln, Marketingtools
mit Daten füttern, Buttons einbinden, Cookies setzen und auch Nutzer über mehrere Websites
hinweg verfolgen.
Um unsere Website für Sie und alle Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungen
interessieren, so gut wie möglich zu gestalten, brauchen wir diverse Trackingtools wie
beispielsweise Google Analytics. Die erhobenen Daten dieser Tools zeigen uns, was Sie am meisten
interessiert, wo wir unsere Leistungen verbessern können und welchen Menschen wir unsere
Angebote noch zeigen sollten. Und damit dieses Tracking funktioniert, müssen wir entsprechende
JavaScript-Codes in unsere Website einbinden. Grundsätzlich könnten wir jeden Code-Abschnitt
der einzelnen Tracking-Tools separat in unseren Quelltext einbauen. Das erfordert allerdings
relativ viel Zeit und man verliert leicht den Überblick. Darum nützen wir den Google Tag Manager.
Wir können die nötigen Skripte einfach einbauen und von einem Ort aus verwalten. Zudem bietet
der Google Tag Manager eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche.
Der Tag Manager selbst ist eine Domain, die keine Cookies setzt und keine Daten speichert. Er
fungiert als bloßer „Verwalter“ der implementierten Tags. Die Daten erfassen die einzelnen Tags
der unterschiedlichen Web-Analysetools. Die Daten werden im Google Tag Manager quasi zu den
einzelnen Tracking-Tools durchgeschleust und nicht gespeichert.
Ganz anders sieht das allerdings mit den eingebundenen Tags der verschiedenen WebAnalysetools, wie zum Beispiel Google Analytics, aus. Je nach Analysetool werden meist mit Hilfe
von Cookies verschiedene Daten über Ihr Webverhalten gesammelt, gespeichert und verarbeitet.
Dafür lesen Sie bitte unsere Datenschutztexte zu den einzelnen Analyse- und Trackingtools, die wir
auf unserer Website verwenden.
In den Kontoeinstellungen des Tag Managers haben wir Google erlaubt, dass Google
anonymisierte Daten von uns erhält. Dabei handelt es sich aber nur um die Verwendung und
Nutzung unseres Tag Managers und nicht um Ihre Daten, die über die Code-Abschnitte
gespeichert werden. Wir ermöglichen Google und anderen, ausgewählte Daten in anonymisierter
Form zu erhalten. Wir stimmen somit der anonymen Weitergabe unseren Website-Daten zu.
Welche zusammengefassten und anonymen Daten genau weitergeleitet werden, konnten wir –
trotz langer Recherche – nicht in Erfahrung bringen. Auf jeden Fall löscht Google dabei alle Infos,
die unsere Website identifizieren könnten. Google fasst die Daten mit Hunderten anderen
anonymen Website-Daten zusammen und erstellt, im Rahmen von Benchmarking-Maßnahmen,
Usertrends. Bei Benchmarking werden eigene Ergebnisse mit jenen der Mitbewerber verglichen.
Auf Basis der erhobenen Informationen können Prozesse optimiert werden.
Wenn Google Daten speichert, dann werden diese Daten auf den eigenen Google-Servern
gespeichert. Die Server sind auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten befinden sich in Amerika.
Unter https://www.google.com/about/datacenters/locations/?hl=de können Sie genau nachlesen,
wo sich die Google-Server befinden.
Wie lange die einzelnen Tracking-Tools Daten von Ihnen speichern, entnehmen Sie unseren
individuellen Datenschutztexten zu den einzelnen Tools.
Der Google Tag Manager selbst setzt keine Cookies, sondern verwaltet Tags verschiedener
Tracking-Websites. In unseren Datenschutztexten zu den einzelnen Tracking-Tools, finden Sie
detaillierte Informationen wie Sie Ihre Daten löschen bzw. verwalten können.
Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EU
gespeichert und verarbeitet werden können. Die meisten Drittstaaten (darunter auch die USA)
gelten nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere
Drittstaaten dürfen also nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern
es keine passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem
außereuropäischen Dienstleister gibt.
Der Einsatz des Google Tag Managers setzt Ihre Einwilligung voraus, welche wir mit unserem
Cookie Popup eingeholt haben. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
(Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der
Erfassung durch Web-Analytics Tools vorkommen kann, dar.
Zusätzlich zur Einwilligung besteht von unserer Seite ein berechtigtes Interesse daran, das
Verhalten der Websitebesucher zu analysieren und so unser Angebot technisch und wirtschaftlich
zu verbessern. Mit Hilfe des Google Tag Managers können wir unsere Wirtschaftlichkeit
verbessern. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigtes Interesse). Wir
setzen den Google Tag Manager gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.
Google verarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach
Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den
Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und
Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.
Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der
Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer
Datenweitergabe dorthin verwendet Google sogenannte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs.
2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EUKommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann
den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wie
beispielsweise in die USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln
verpflichtet sich Google, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische
Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und
verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EUKommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier:
https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de
Die Google Ads Datenverarbeitungsbedingungen (Google Ads Data Processing Terms), welche auf
die Standardvertragsklauseln verweisen, finden Sie unter
https://business.safety.google/intl/de/adsprocessorterms/
Wenn Sie mehr über den Google Tag Manager erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die FAQs
unter https://support.google.com/tagmanager/?hl=de#topic=3441530.

Google Analytics (mit Pseudonymisierung)
Wir nutzen auf unserer Website den Dienst der Google LLC (Google LLC, 1600 Amphitheatre
Parkway Mountain View, CA 94043, USA) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die
Software setzt ein Cookie auf Ihrem Rechner.
Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:
• Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
• Die aufgerufene Webseite
• Einstiegsseiten, Ausstiegsseiten,
• Die Verweildauer auf der Webseite und die Abbruchquote
• Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
• Herkunftsland und regionale Herkunft, Sprache, Browser, Betriebssystem,
Bildschirmauflösung, Benutzung von Flash oder Java
• benutzte Suchmaschinen und benutzte Suchbegriffe
Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Nutzer
werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a)
DSGVO.
In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website
durch Sie auszuwerten und um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen. Wir sind
durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der
einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere
Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt
werden. In unserem Fall ist dies nach 18 Monaten der Fall.
Die eingesetzten Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Seite
übermittelt. Wenn Sie mit der Erhebung und Auswertung der Nutzungsdaten nicht einverstanden
sind, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern,
indem Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte
Cookies können jederzeit gelöscht werden. Allerdings kann es in diesem Fall sein, dass Sie
gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Sie
können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der
Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten
durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin
herunterladen und installieren. Der aktuelle Link ist:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten
zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer
personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Betreffend den Widerruf der
Einwilligung/Widerspruch der Speicherung bitten wir Sie, den Verantwortlichen gem. § 1 via E-Mail
oder postalisch zu kontaktieren.
Verantwortlicher ist Google Ireland Ltd., Gordon House, 4 Barrow Street, Dublin, Ireland, Fax: +353
(1) 436 1001.
Weitere Informationen finden Sie in den Nutzerbedingungen unter
http://www.google.com/analytics/terms/de.html, in der Übersicht zum Datenschutz unter
http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html sowie in der Datenschutzerklärung
unter http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Matomo

Wir nutzen auf unserer Website den Open-Source-Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um
die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die
gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter
ausgestalten.
Es werden mit der Technologie von Matomo ausschließlich anonymisierte Daten (z.B. verkürzte IPAdressen, Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, Verweildauer oder die Seite, von der sie unsere
Website angesteuert haben) gespeichert und verwendet. Die IP-Adressen werden sofort nach der
Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie erlauben keine Identifikation der
Besucher dieser Website. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Matomo verwendet
ebenfalls sog. “Cookies”.
Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Sie haben die Möglichkeit,
der Analyse zu widersprechen. Bei Aufruf unserer Website blenden wir ein sogenanntes „Banner“
ein. Sie haben dort die Möglichkeit, durch Anklicken von „Einstellungen anpassen“ die Analyse durch
Matomo zu verhindern, indem Sie das Häkchen bei „Analyse“ entfernen. Darüber hinaus können Sie
der Analyse direkt über das von uns eingesetzte Consent-Manager-Tool oder durch Anklicken von
„Ablehnen“ im Banner widersprechen. Es erfolgt dann keine Analyse der Nutzung unserer Website.
In diesem Fall wird ein sog. Opt-Out Cookie gesetzt, der gewährleistet, dass keine Nutzungsdaten
analysiert werden.
Sollten Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird
und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.
Informationen zum Datenschutz von Matomo erhalten sie unter: https://matomo.org/privacypolicy/.

Google Maps

Wir benutzen auf unserer Website Google Maps der Firma Google LLC. Für den europäischen Raum ist
das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle
Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte besser zeigen und damit
unser Service an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten
an Google übertragen und auf den Google-Servern gespeichert. Hier wollen wir nun genauer darauf
eingehen, was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst in Anspruch nehmen, welche Daten
gespeichert werden und wie Sie dies unterbinden können.
Google Maps ist ein Internet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sie online über
einen PC, ein Tablet oder eine App genaue Standorte von Städten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften
oder Unternehmen suchen. Wenn Unternehmen auf Google My Business vertreten sind, werden
neben dem Standort noch weitere Informationen über die Firma angezeigt. Um die
Anfahrtsmöglichkeit anzuzeigen, können Kartenausschnitte eines Standorts mittels HTML-Code in eine
Website eingebunden werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oder als Luftbzw. Satellitenbild. Dank der Street View Bilder und den hochwertigen Satellitenbildern sind sehr
genaue Darstellungen möglich.
All unsere Bemühungen auf dieser Seite verfolgen das Ziel, Ihnen eine nützliche und sinnvolle Zeit auf
unserer Webseite zu bieten. Durch die Einbindung von Google Maps können wir Ihnen die wichtigsten
Informationen zu diversen Standorten liefern. Sie sehen auf einen Blick wo wir unseren Firmensitz
haben. Die Wegbeschreibung zeigt Ihnen immer den besten bzw. schnellsten Weg zu uns. Sie können
den Anfahrtsweg für Routen mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem
Fahrrad abrufen. Für uns ist die Bereitstellung von Google Maps Teil unseres Kundenservice.
Damit Google Maps ihren Dienst vollständig anbieten kann, muss das Unternehmen Daten von Ihnen
aufnehmen und speichern. Dazu zählen unter anderem die eingegebenen Suchbegriffe, Ihre IPAdresse und auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten. Benutzen Sie die Routenplaner-Funktion wird
auch die eingegebene Startadresse gespeichert. Diese Datenspeicherung passiert allerdings auf den
Webseiten von Google Maps. Wir können Sie darüber nur informieren, aber keinen Einfluss nehmen.
Da wir Google Maps in unsere Webseite eingebunden haben, setzt Google mindestens ein Cookie
(Name: NID) in Ihrem Browser. Dieses Cookie speichert Daten über Ihr Userverhalten. Google nutzt
diese Daten in erster Linie, um eigene Dienste zu optimieren und individuelle, personalisierte
Werbung für Sie bereitzustellen.
Die Google-Server stehen in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Die meisten Server befinden sich
allerdings in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten auch vermehrt in den USA gespeichert.
Hier können Sie genau nachlesen wo sich die Google-Rechenzentren befinden:
https://www.google.com/about/datacenters/locations/?hl=de
Die Daten verteilt Google auf verschiedenen Datenträgern. Dadurch sind die Daten schneller abrufbar
und werden vor etwaigen Manipulationsversuchen besser geschützt. Jedes Rechenzentrum hat auch
spezielle Notfallprogramme. Wenn es zum Beispiel Probleme bei der Google-Hardware gibt oder eine
Naturkatastrophe die Server lahm legt, bleiben die Daten ziemlich sicher trotzdem geschützt.
Manche Daten speichert Google für einen festgelegten Zeitraum. Bei anderen Daten bietet Google
lediglich die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Weiters anonymisiert das Unternehmen auch
Informationen (wie zum Beispiel Werbedaten) in Serverprotokollen, indem es einen Teil der IPAdresse und Cookie-Informationen nach 9 bzw.18 Monaten löscht.
Mit der 2019 eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werden
Informationen zur Standortbestimmung und Web-/App-Aktivität – abhängig von Ihrer Entscheidung –
entweder 3 oder 18 Monate gespeichert und dann gelöscht. Zudem kann man diese Daten über das
Google-Konto auch jederzeit manuell aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie Ihre Standorterfassung
vollständig verhindern wollen, müssen Sie im Google-Konto die Rubrik „Web- und App-Aktivität“
pausieren. Klicken Sie „Daten und Personalisierung“ und dann auf die Option „Aktivitätseinstellung“.
Hier können Sie die Aktivitäten ein- oder ausschalten.
In Ihrem Browser können Sie weiters auch einzelne Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten. Je
nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies immer etwas anders. Unter dem
Abschnitt „Cookies“ finden Sie die entsprechenden Links zu den jeweiligen Anleitungen der
bekanntesten Browser.
Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie
immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie
entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht.
Wenn Sie eingewilligt haben, dass Google Maps eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage der
entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a
DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei
der Erfassung durch Google Maps vorkommen kann, dar.
Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google Maps zu verwenden, um unser
Online-Service zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
(Berechtigtes Interesse). Wir setzen Google Maps gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung
erteilt haben.
Google verarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung
des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die
USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der
Datenverarbeitung einhergehen.
Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der
Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer
Datenweitergabe dorthin verwendet Google sogenannte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2
und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EUKommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den
europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die
USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Google, bei der
Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die
Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem
Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechenden
Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de
Die Google Ads Datenverarbeitungsbedingungen (Google Ads Data Processing Terms), welche auf die
Standardvertragsklauseln verweisen, finden Sie unter
https://business.safety.google/intl/de/adsprocessorterms/
Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung von Google erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die
hauseigene Datenschutzerklärung des Unternehmens unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Einbindung von Videos

YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com
gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. [Diese sind alle im „erweiterten
Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen
werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in
Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss. Durch
den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite
unserer Website aufgerufen haben.
Hierbei werden folgende Daten übermittelt:
• Gerätespezifische Information, beispielsweise die verwendete Hardware; die Version des
Betriebssystems; eindeutige Gerätekennung und Informationen über das Mobilfunknetz
einschließlich Ihrer Telefonnummer.
• Protokolldaten in Form von Serverprotokollen. Diese beinhalten unter anderem Einzelheiten
zu der Art und Weise, wie die Dienste genutzt wurden, beispielsweise Suchanfragen; IPAdresse; Hardware-Einstellungen; Browser-Typ; Browser-Sprache; Datum und Uhrzeit Ihrer
Anfrage; Ursprungsseite; Cookies, über die Ihr Browser oder Ihr Google-Konto eindeutig
identifiziert werden kann
• Standortbezogene Informationen. Es werden möglicherweise Informationen über Ihren
tatsächlichen Standort durch Google erfasst. Hierzu gehören beispielsweise Ihre IP-Adresse,
Ihre WLAN-Zugangspunkte oder Mobilfunkmasten
Weitere Informationen zu den von Google LLC erhobenen Daten finden Sie unter folgendem Link:
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.
Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind,
oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt
Ihrem Konto zugeordnet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit.
f) DSGVO.
Die Einbindung der Videos dient dazu, die Webseite für den Nutzer anschaulicher zu gestalten und das
Suchmaschinenranking der Webseite auf Google zu erhöhen. YouTube speichert Ihre Daten als
Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten
Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte
Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks
über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren.
Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor
Aktivierung des Buttons ausloggen.
Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur
Ausübung dessen an YouTube richten müssen.
Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch
YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu
Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre:
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Vimeo

Wir verwenden auf unserer Website auch Videos der Firma Vimeo. Betrieben wird das Videoportal
durch Vimeo LLC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA. Mit Hilfe eines Plug-ins
können wir Ihnen so interessantes Videomaterial direkt auf unserer Website anzeigen. Dabei können
gewissen Daten von Ihnen an Vimeo übertragen werden. In dieser Datenschutzerklärung zeigen wir
Ihnen, um welche Daten es sich handelt, warum wir Vimeo verwenden und wie Sie Ihre Daten bzw. die
Datenübertragung verwalten oder unterbinden können.
Vimeo ist eine Videoplattform, die 2004 gegründet wurde und seit 2007 das Streamen von Videos in
HD-Qualität ermöglicht. Seit 2015 kann auch in 4k Ultra HD gestreamt werden. Die Nutzung des
Portals ist kostenlos, es kann allerdings auch kostenpflichtiger Content veröffentlicht werden. Im
Vergleich zum Marktführer YouTube, legt Vimeo vorrangig Wert auf hochwertigen Content in guter
Qualität. So bietet das Portal einerseits viele künstlerische Inhalte wie Musikvideos und Kurzfilme,
andererseits aber auch wissenswerte Dokumentationen zu den unterschiedlichsten Themen.
Ziel unserer Webpräsenz ist es, Ihnen den bestmöglichen Content zu liefern. Und zwar so einfach
zugänglich wie möglich. Erst wenn wir das geschafft haben, sind wir mit unserem Service zufrieden.
Der Videodienst Vimeo unterstützt uns dieses Ziel zu erreichen. Vimeo bietet uns die Möglichkeit,
Ihnen qualitativ hochwertige Inhalte direkt auf unserer Website zu präsentieren. Statt Ihnen nur einen
Link zu einem interessanten Video zu geben, können Sie so das Video gleich bei uns ansehen. Das
erweitert unser Service und erleichtert Ihnen den Zugang zu interessanten Inhalten. Somit bieten wir
neben unseren Texten und Bildern auch Video-Content an.
Wenn Sie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein Vimeo-Video eingebettet hat, verbindet
sich Ihr Browser mit den Servern von Vimeo. Dabei kommt es zu einer Datenübertragung. Diese Daten
werden auf den Vimeo-Servern gesammelt, gespeichert und verarbeitet. Unabhängig davon, ob Sie ein
Vimeo-Konto haben oder nicht, sammelt Vimeo Daten über Sie. Dazu zählen Ihre IP-Adresse,
technische Infos über Ihren Browsertyp, Ihr Betriebssystem oder ganz grundlegende
Geräteinformationen. Weiters speichert Vimeo Informationen über welche Webseite Sie den VimeoDienst nutzen und welche Handlungen (Webaktivitäten) Sie auf unserer Webseite ausführen. Zu
diesen Webaktivitäten zählen beispielsweise Sitzungsdauer, Absprungrate oder auf welchen Button
Sie auf unserer Webseite mit eingebauter Vimeo-Funktion geklickt haben. Diese Handlungen kann
Vimeo mit Hilfe von Cookies und ähnlichen Technologien verfolgen und speichern.
Falls Sie als registriertes Mitglied bei Vimeo eingeloggt sind, können meistens mehr Daten erhoben
werden, da möglicherweise mehr Cookies bereits in Ihrem Browser gesetzt wurden. Zudem werden
Ihre Handlungen auf unsere Webseite direkt mit Ihrem Vimeo-Account verknüpft. Um dies zu
verhindern müssen Sie sich, während des “Surfens” auf unserer Webseite, von Vimeo ausloggen.
Vimeo hat den Hauptsitz in White Plains im Bundesstaat New York (USA). Die Dienste werden aber
weltweit angeboten. Dabei verwendet das Unternehmen Computersysteme, Datenbanken und Server
in den USA und auch in anderen Ländern. Ihre Daten können somit auch auf Servern in Amerika
gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten bleiben bei Vimeo so lange gespeichert, bis das
Unternehmen keinen wirtschaftlichen Grund mehr für die Speicherung hat. Dann werden die Daten
gelöscht oder anonymisiert.
Sie haben immer die Möglichkeit, Cookies in Ihrem Browser nach Ihren Wünschen zu verwalten. Wenn
Sie beispielsweise nicht wollen, dass Vimeo Cookies setzt und so Informationen über Sie sammelt,
können Sie in Ihren Browser-Einstellungen Cookies jederzeit löschen oder deaktivieren. Je nach
Browser funktioniert dies ein bisschen anders. Bitte beachten Sie, dass möglicherweise nach dem
Deaktivieren/Löschen von Cookies diverse Funktionen nicht mehr im vollen Ausmaß zur Verfügung
stehen. Unter dem Abschnitt „Cookies“ finden Sie die entsprechenden Links zu den jeweiligen
Anleitungen der bekanntesten Browser.
Falls Sie ein registriertes Vimeo-Mitglied sind, können Sie auch in den Einstellungen bei Vimeo die
verwendeten Cookies verwalten.
Wenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Vimeo-Elemente verarbeitet
und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung als Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
(art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten
Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oder
anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzen die eingebundenen
Vimeo-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben. Vimeo setzt auch
Cookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen, unseren
Datenschutztext über Cookies genau durchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die CookieRichtlinien des jeweiligen Dienstanbieters anzusehen.
Vimeo verarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung
des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die
USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der
Datenverarbeitung einhergehen.
Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der
Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer
Datenweitergabe dorthin verwendet Vimeo sogenannte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2
und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EUKommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den
europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die
USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Vimeo, bei der
Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die
Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem
Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechenden
Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de
Mehr Informationen zu den Standardvertragsklauseln bei Vimeo finden Sie unter
https://vimeo.com/privacy#international_data_transfers_and_certain_user_rights
Mehr über den Einsatz von Cookies bei Vimeo erfahren Sie auf
https://vimeo.com/cookie_policy?tid=331687529908, Informationen zum Datenschutz bei Vimeo
können Sie auf https://vimeo.com/privacy?tid=331687529908 nachlesen.

Vzaar

Wir verwenden auf unserer Website die Funktion zur Einbettung von Vzaar-Videos der vzaar Limited,
31-33 Bondway, London SW8 1SJ, United Kingdom; „Vzaar“).
Wenn Sie eine unserer mit einem Vzaar-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung
zu den Servern von Vzaar hergestellt. Dabei wird dem Vzaar-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten
Sie besucht haben. Zudem erlangt Vzaar Ihre IP-Adresse. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht bei Vzaar
eingeloggt sind oder keinen Account bei Vzaar besitzen. Die von Vzaar erfassten Informationen
werden an den Vzaar-Server in den USA übermittelt. Wenn Sie in Ihrem Vzaar-Account eingeloggt
sind, ermöglichen Sie Vzaar, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies
können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Vzaar-Account ausloggen. Weitere Informationen
zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vzaar unter
(https://vzaar.com/legal/privacy).

Bewerbungen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben (z. B. per E-Mail). Im Folgenden
informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses
erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen
Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen
personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen
im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung
eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG-neu nach
deutschem Recht (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
(allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a
DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb
unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer
Bewerbung beteiligt sind.
Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von §
26 BDSG-neu und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des
Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Wenn wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen, Ihre
Bewerbung zurückziehen, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen oder uns zur Löschung
der Daten auffordern, werden die von Ihnen übermittelten Daten inkl. ggf. verbleibender physischer
Bewerbungsunterlagen für maximal 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert
bzw. aufbewahrt (Aufbewahrungsfrist), um die Einzelheiten des Bewerbungsprozesses im Falle von
Unstimmigkeiten nachvollziehen zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
DIESER SPEICHERUNG KÖNNEN SIE WIDERSPRECHEN, SOFERN IHRERSEITS BERECHTIGTE INTERESSEN
VORLIEGEN, DIE UNSERE INTERESSEN ÜBERWIEGEN.
Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht, sofern keine gesetzliche
Aufbewahrungspflicht oder ein sonstiger Rechtsgrund zur weiteren Speicherung vorliegt. Sofern
ersichtlich ist, dass die Aufbewahrung Ihrer Daten nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist erforderlich
sein wird (z. B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst
statt, wenn die Daten gegenstandslos geworden sind. Sonstige gesetzliche Aufbewahrungspflichten
bleiben unberührt.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es
stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
• Recht auf Auskunft,
• Recht auf Berichtigung
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
• Recht auf Löschung
• Recht auf Unterrichtung
• Recht auf Datenübertragbarkeit.
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
• Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung
• Recht auf Nichtanwendung einer automatisierten Entscheidung
• Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene
Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können
Sie von dem Verantwortlichen jederzeit eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person
gespeicherten personenbezogenen Daten sowie über folgende Informationen verlangen:
• die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
• die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
• die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt
werden;
• die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder,
falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der
Speicherdauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden
personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den
Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen
Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß
Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige
Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten
Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt
werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art.
46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem
Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig
oder unvollständig sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie von dem Verantwortlichen die unverzügliche
Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
• wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer
bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der
personenbezogenen Daten zu überprüfen;
• die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten
ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten
verlangen;
• der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht
länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen benötigen, oder
• wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt
haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen
gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen
diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte
einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen
Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der
Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen
unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten
unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben
oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
• Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder
Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für
die Verarbeitung.
• Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen
keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem.
Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer
rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten
erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste
der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und
ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung
der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch
technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten
verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller
Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser
personenbezogenen Daten verlangt haben.
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
• zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
• zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der
Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur
Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung
öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
• aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß
Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
• für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische
Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das
unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser
Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
• zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber
dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese
Berichtigung/Löschung/Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich
als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber
dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem
Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren
Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen
ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt
wurden, zu übermitteln, sofern
• die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder
Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht
und
• die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen
übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen
dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die
für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in
Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person
jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit
gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von
Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese
Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei
denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre
Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung,
Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu
betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt
auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie
der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der
Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels
automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den für die
Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.
Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis
zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie können sich hierzu an den
Verantwortlichen wenden.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung –
einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber
rechtlicher Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht,
wenn die Entscheidung
• für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem
Verantwortlichen erforderlich ist,
• aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der
Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene
Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen
enthalten oder
• mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener
Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und
angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten
Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene
Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu
mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf
Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend
machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht
Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat
ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie
der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die
DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet
den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der
Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Änderungen der Datenschutzrichtlinie

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzpraktiken und diese Richtlinie abzuändern, um
sie gegebenenfalls an Änderungen relevanter Gesetze bzw. Vorschriften anzupassen oder Ihren
Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Mögliche Änderungen unserer Datenschutzpraktiken
werden entsprechend an dieser Stelle bekannt gegeben. Beachten Sie hierzu bitte das aktuelle
Versionsdatum der Datenschutzerklärung.

Gemeinsame Verantwortlichkeit

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das a&e gastronomie GmbH, Marktplatz 2 - 95339 Wirsberg
Unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren Sie per E-Mail (info@akwiso.de) oder per Post an die genannte Adresse. Unsere allgemeinen Datenschutzinformationen finden Sie folgend.
Wir haben eine Vereinbarung mit allen Unternehmen unter der Marke Alexander Herrmann (Herrmann’s Posthotel GmbH & Co. KG, AHA-Effekt GmbH) - über die gemeinsame datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO abgeschlossen. Diese Vereinbarung, kann auf Wunsch eingesehen werden. Auf Grundlage dieser Vereinbarung wesentliche Pflichten, insbesondere zur Information von Betroffenen und zur Wahrung von Betroffenenrechten sind an jeder Stelle gewahrt.